Mönch
24.09.2013
Moos
24.09.2013

Mond

In der Traumsymbolik wird der Mond in seinen verschiedenen Phasen gedeutet. Zunehmender Mond ist ein Zeichen für günstige Entwicklung aller persönlichen Angelegenheiten. Hingegen soll aus dem Bild des abnehmenden Mondes die Warnung genommen werden, in allen Vorhaben größte Vorsicht walten zu lassen. Der Vollmond gilt als gutes Zeichen, vor allem was Liebesbeziehungen betrifft, Während der Halbmond gerade in dieser Hinsicht nichts Gutes ver- spricht. Ein Mondviertel deutet auf eine gute Nachricht in absehbarer Zeit hin. Ein roter Mond kündet Gefahr und Verluste an. Tiefenpsychologisch stellt der Mond das weibliche Prinzip dar und ist für die Frau in der ersten Lebenshälfte,für den Mann in der zweiten wichtig.

Symbol: Mädchen, Geldbörse (Portemonnaie), Tabakpfeife (Pfeife), Brille, Rabe und Trinken

Glückszahl: 33