Die Geschichte der Auras geht weit in unsere Vergangenheit zurück.

Silva – Entdecke deine Spiritualität
10.08.2015
Wie sieht es in der Seele aus.
Burn Out, Depressionen, psychische Belastung? Nutzen Sie die Kraft der eigenen Energie, um Ihr Schicksal zu gestalten. Machen Sie Ihr Leben zu einem Meisterwerk!
25.08.2015

Die Geschichte der Auras geht weit in unsere Vergangenheit zurück.

Die Aura ist auch der wichtigste Teil unseres Immunsystems. Wenn die Aura heil und rein ist, schützt sie uns optimal vor schädlichen Einflüssen; wenn sie geschädigt ist, können fremde, negatieve Energien in unsere Aura eindringen und uns schaden. Durch die Chakren, unsere feinstofflichen Organe, sind diese Körper mit ihren entsprechenden Schwingungsebenen verbunden. Die Chakren übertragen Energien von diesen Schwingungsebenen auf unser gesamtes Ich.

Die Aura, die in Verbindung mit der Aktivität der Chakren (Sanskrit: Energierad) steht, reflektiert den individuellen Bewußtseinszustand. Somit liefern uns die Farben der Aura Informationen über die Qualität des Bewußtseins, der Emotionen, Gedanken, Fähigkeiten und Vitalenergien einer Person.
Die Geschichte der Auras geht weit in unsere Vergangenheit zurück. Naturvölker, die christliche Mystik des Mittelalters, Maler und Bildhauer aller Zeiten zeigen die Aura als einen strahlenden, glänzenden Lichterschein um den Menschen, das Tier oder um die Pflanze. Das, was viele sensitive oder hellsichtige Menschen wahrnehmen konnten, wurde in den letzten Jahrzehnten wissenschaftlich untersucht und bewiesen. Moderne Forscher messen die Aura als ein elektromagnetisches Feld um jedes lebende Wesen.
Für die meisten Menschen ist die Aura lediglich die Ausstrahlung eines Menschen, für Wissenschaftler ist es ein konkretes, real existierendes Energiefeld um Lebewesen. Die Aura wird von feinstofflichen Farbausstrahlungen eines Menschen geformt, die seinen Körper umgeben.

Die Aura ist auch der wichtigste Teil unseres Immunsystems. Wenn die Aura heil und rein ist, schützt sie uns optimal vor schädlichen Einflüssen; wenn sie geschädigt ist, können fremde, negatieve Energien in unsere Aura eindringen und uns schaden. Durch die Chakren, unsere feinstofflichen Organe, sind diese Körper mit ihren entsprechenden Schwingungsebenen verbunden. Die Chakren übertragen Energien von diesen Schwingungsebenen auf unser gesamtes Ich. Das, was wir gemeinhin unter der Aura verstehen, sind die Körper, die unseren physischen unmittelbar umgeben, für Hellsichtige auch zum Teil wahrnehmbar: der Ätherkörper, der Emotionalkörper und der Mentalkörper.

Die Aura ist auch ein Schutzschild unserer Seele.
Ist die Aura instabil, ist die Seele verletzbar, alle psychischen Erkrankungen enstehen, wenn die Aura nicht richtig funktioniert bezw. ihre Farben nicht stimmen.

Die Aura ist auch unsere so genannte Matrix, wir schreiben jeden Wimpernschlag da hinein.
Darum soll man nicht negativ denken, denn dass verändert unsere Aura farblich.
Und negative Energien haben die Möglichkeit uns total zu verunsichern. Die Folge, der Fall in Depressionen und in die Einsamkeit.

Lesen Sie direkt im Forum alles darüber!

Die Geschichte der Auras geht weit in unsere Vergangenheit zurück.