Nostradamus: Ein Mann von vorgestern beschreibt die Welt von übermorgen

ASTRALREISEN: Das letzte grosse Abenteuer der Menschheit
14.03.2016

Nostradamus: Ein Mann von vorgestern beschreibt die Welt von übermorgen

Ein Mann von vorgestern beschreibt die Welt von übermorgen

Nostradamus: Ein Mann von vorgestern beschreibt die Welt von übermorgen.
Er wuchs in einer Zeit auf wo Vertreibung, Verfolgung, Seuchen und
Inquisition den Schauplatz beherrschten. Konfrontiert mit den Schattenseiten des 16. Jahrhunderts.
Und doch spürt man den geistigen Aufbruch der Renaissance. Alte und gerade erst entdeckte neue Welten reiben sich aneinander.
In diesem Spannungsfeld führt Michel de Notredame, der Seher von Salon, der faszinierende Nostradamus ein Doppelleben: als Arzt, Astrologe
und geheimnisvoller Wanderer zwischen den Welten.

Seine Visionen scheinen heute fesselnder denn je.
Der Reiz dieser düsteren, bizarren Bilder, die Nostradamus in seinen oftmals so rätselhaften Versen beschreibt, holt uns immer wieder ein,
egal, wie weit wir uns zeitlich und geistig davon entfernen.
Nostradamus vergegenwärtigt sich bei uns durch die Präzision seiner Prophezeiungen.
Er verblüfft und fasziniert uns aufgeklärte Menschen der modernen Welt. Auch wir leben in einer Phase des Umbruchs, so wie seinerzeit der Seher.
Auch unser Leben ist geprägt von Reibung zwischen östlicher und westlicher Kultur, zwischen dem Alten und dem Neuen, zwischen Fanatismus und Toleranz. So sind wir heute auf der Suche nach einer neuen Weltordnung, doch laufen wir Gefahr dabei uns in kulturellen Konflickten zu blockieren. Exakt prophezeit von Nostadamus.
Er hat sie gesehen, die blutigen Religionskonflickte, die Diskriminierung Andersgläubiger,
die Radikalität fundamentalistischer Terroristen und das so lange vor unserer Zeit.

Das sollte uns keine Angst machen, denn wenn wir nicht nur verblüfft sind welche Prophezeiung eingetroffen ist, so sind es doch die zukünftigen Aussagen Nostradamus
die uns als Chance beziehungsweise als Warnung gegeben sind, damit wir gezielt auf das kommende achten und schon im Vorfeld eine Lösung finden um dem Unheil von morgen
entgegenzuwirken.